„Vil & Indy on the Road!“

ACHTUNG! Dieses BLOG wird gerade komplett auf Deutsch neu überarbeitet. Es sind mehr als 400 Posts mit hunderten, wenn nicht tausenden Bildern.

Hallo miteinander,

Indy in der BadewanneMein Name ist Indy und dies ist mein BLOG. Ich freue mich, dass Sie mich im Internet gefunden haben und hoffe, dass Sie wieder kommen und uns auf unserer Reise begleiten werden. Hier schreibe ich meine Geschichten, so alles was so die letzten Jahre passiert ist.

Der erste Post ist vom 22.02.2016 und heute ist nach 2021, also mehr als sechs Jahre später und seitdem ist echt eine Menge passiert. Ich habe im Moment eine ganze Menge „unordentliche“ Geschichten zusammengeschrieben, eine eigene Domain und heute fange ich an meine Posts zu überarbeiten.

Vielleicht nehme ich auch ein Hörbuch auf, mal schauen. Ok, alle Posts werden jetzt an noch einmal überarbeitet und danach veröffentlicht. Ich werde versuchen von nun an jeden Tag einen Post zu veröffentlichen und da fange ich erst einmal mit den Fotos an, dann kommen die langen Geschichten.

Hier nur mal einige „Hinweise“, was du hier in diesem BLOG lesen wirst und mit wem du es zu tun hast.

Also, ja. Da gibt es er einmal mich. 😉 Mein Name ist Indy, ich bin ein glücklicher Labrador Border Collie Mix und ich wurde 2010 in Südfrankreich geboren.

Und da ist Vil, er ist mein bester Freund und ein Mensch, aber das macht nichts.

Und hier schreiben wir unsere Geschichten.

tl;dr

Wir…

  • werden ein paar Monate obdachlos sein
  • werden lange am Strand schlafen.
  • werden für fast ein Jahr in einem VW-Polo leben. So mit Gaskocher und so.
  • werden ein Haus squatten.
  • werden wirklich gute Freunde finden
  • fahren tausende Kilometer in Europa herum.
  • und vieles mehr

Wir leben länger in …

  • Frankreich..
  • Spanien ..
  • Deutschland ..
  • und Holland.

Vil wird …

  • immer gut auf mich aufpassen.
  • zwei Mal verhaftet.
  • mehrmals durchsucht.
  • richtig Stress haben und eine Waffe wird auf ihn gerichtet sein.
  • mehrmals dem Tode sehr nahe sein und unzählige Male im Krankenhaus landen. Lange Zeit ging es Vil manchmal echt beschissen. Er litt jahrelang unter einer „ungeklärten Kondition“ und keiner wusste was mit ihm los war. Das fing vor mehr als dreißig Jahren an und ohne Grund wurde ihm plötzlich übel, und zwar von der feinsten Version. Ich möchte hier nicht zu viele Details teilen, aber dann ging es ihm gar nicht gut und er landete nicht nur einmal mehr tot als lebendig auf der Intensivstation. Kein Spaß. Vor fast zwei Jahren sprang er dann dem Tod vielleicht endgültig von der Schippe, aber dazu später mehr.

Ich werde …

  • Vil’s bester Kumpel sein.
  • immer gut auf Vil aufpassen.
  • einmal fast entführt.
  • einmal einen bösen Mann so richtig gut beißen.
    • „Hey ich besteh‘ jetzt, da wo ich jetzt groß bin, aus 20 kg purer Muskelmasse.“

Und viel mehr und dies sind unsere Geschichten.

Hey,

Ich will nicht nerven, aber wenn ihr meine Geschichten mögt, dann teilt und liked uns bitte auf Facebook und so. Jeder Klick hilft und wir bedanken uns für jede Unterstützung.

Also, viel Spaß bei unseren Geschichten.

Indy & Vil

Danke für Deine Nachricht und wie immer der Social Media Strip Tease: „Bitte, bitte teilt meine Inhalte. Folgt mir. Kommt immer wieder auf meiner Seite vorbei und erzeugt Traffic. 🙂