Ein Vertrag ist ein Vertrag! (Teil II)

Ein Vertrag ist ein Vertrag! (Teil II)

29 Apr 2021 0 By IndyCa

Update zum Artikel -> https://www.indy-ca.de/ein-vertrag-ist-ein-vertrag-teil-i/

Ok,…

  • Ich beauftragte eine Firma meinen Umzug auszuführen.

  • Die Firma kam vorbei und nach Ansicht wurde mit der Firma vereinbart die Wohnung für 400 Euro komplett übergabefertig zu machen.

  • Die vereinbarte Summe wurde vor Ort sofort bezahlt.

    • 300 Euro für den Umzug

    • 100 Euro für die Reinigung der Wohnung.

Ablauf des Umzugs

  • Zuerst war kein Stausauger da und meiner nicht gut genug.

  • Dann sollten Putzmittel bereit gestellt werden.

  • Die Mitarbeiterin der Firma beschwerte sich öffentlich bei mehreren Personen über mich.

  • Es wurden mehrmals neue Forderungen erhoben.

    • Zuerst ein Zuschlag von 150 Euro, weil es etwas mehr „Chaos“ ist als Erwartet, welcher auch sofort bezahlt wurde. Ok, Junggesellenbude.

    • Dann wurde für die Entsorgung des Altpapiers, Glas und 5 Hausmüllbeutel ein weiterer Zuschlag von 250 Euro gefordert, weil „… es doch noch mehr Arbeit ist!“, welcher dann nicht bezahlt wurde.
      • Nachdem die zweite Nachforderung von 250 Euro nicht bezahlt weigerte sich die Firma sofort die Arbeiten fertig zu machen.

      • Den Kühlschrank werde mann dann nicht transportieren, eine Erstattung für den nicht transportierten Kühlschrank werde es auch nicht geben.

      • Eine Rechnung wurde nicht ausgestellt.

      • Zudem faselte die Frau etwas von „ich habe nicht alles gesehen, deswegen ist es teurer“, „Sie haben meine Putzmittel gestohlen und deswegen gehe ich zur Polizei, mein Onkel arbeitet da!“…. und mehr …

Stand der Dinge

  • Die Wohnung wurde von der Firma nur oberflächlich gereinigt.

    • Fenster nicht geputzt.

    • Papier, Altglass und Restmüll wurden nicht entsorgt.

  • Ich musste Altpapier, Glas und Restmüll selbst ensorgen.

    • Die Firma forderte dafür 250 Euro Zuschlag. Ich benötigte lediglich 1 Stunde und 20 Euro auf dem Werstoffhof.

  • Der Transport des Kühlschranks musste anderweitig organisiert werden.

    • Weitere 75 Euro Kosten.

  • Die Firma hat die Schlüssel behalten.

    • Mein alter Vermieter muss nun neue Schlösser einbauen lassen und das wird teuer.

  • Ich habe keine Rechnung erhalten.

  • Meine Nachrichten an die Firma werden geblockt und nicht beantwortet.

Was soll ich machen?

  • Soll ich die Firma wegen Betruges verklagen, denn schließlich haben die mein Geld genommen ohne die vereinbarte Leistung zu erbringen?

Nun einige letzte Worte.

Jups, die Wohnung hatte ein unordentliches Zimmer. Altpapier, Glas und die Kartons meiner online Einkäufe haben sich im Rümpelzimmer gestapelt, die Küche war nicht immer ganz gespült, aber: “Hey!”. Ich bin ein Junggeselle, ich hatte genügend Platz, es gab keine Fliegen oder Gestank und nichts wurde beschädigt! Es geht meiner Meinung nach niemand etwas an wie ich lebe.